Startseite / FAQ / Branchen-FAQs /

Wie benutzt die Klimaanlage den Wärmetauscher?

Wie benutzt die Klimaanlage den Wärmetauscher?

Aktualisierungszeit:2020-09-15

Wie benutzt die Klimaanlage den Wärmetauscher?

Die Klimaanlage überträgt die Wärme des Innenraums nach außen. Kältemittel ist eine der Hauptchemikalien, auf die sich dieser Prozess stützt. Wenn das Kältemittel von einem Gas in eine Flüssigkeit übergeht und beim Abkühlen wieder zurückkehrt, trägt das Kältemittel Wärme, absorbiert sie und gibt sie ab.

Schritt:

1. In Klimaanlagen fließt Kältemittel durch verschiedene Komponenten und leitet Wärme mit.

2. Das Kältemittel beginnt als Niederdruckflüssigkeit in der Verdampferwendel.

3. Der Lüfter bläst die Innenluft durch die Spule zur Spule. Während das Kältemittel die Wärme in der Luft aufnimmt, wird das Kältemittel in Dampf umgewandelt, um den Raum zu kühlen.

4. Das Kältemittel ist nun eine Art Niederdruckheizung, die in den Kompressor (normalerweise im Freien) gelangt und im Kompressor in heißes Hochdruckgas umgewandelt wird.

5. Das Kältemittel tritt in den Kondensator ein und tritt normalerweise auch in den Kondensator ein.

6. Wenn die Luft durch den Kondensator strömt, nimmt sie die Wärme im Kältemittel ab, so dass das Kältemittel wieder zu einem Hochdruckkühlmittel wird.

7. Das Kältemittel wird im Expansionsventil weiter gekühlt und dann zum Verdampfer zurückgeführt, um mehr Wärme aufzunehmen und aus dem Gebäude abzuleiten.

Obwohl die gesamte Klimaanlage als Wärmetauscher zwischen Innen- und Außenraum betrachtet werden kann, ist der Kondensator der Teil, der für die Wärmeübertragung in der Klimaanlage verantwortlich ist.

Ein Wärmetauscher ist ein Gerät, das Wärmeenergie von einem Medium auf ein anderes überträgt. Wärmetauscher helfen nicht nur beim Kühlen und Heizen von Häusern und Gebäuden, sondern helfen auch Maschinen und Motoren, effizienter zu arbeiten.